Alarmierung: Montag, 06. Oktober 2003, 16:58 Uhr
Klassifizierung: sonstige technische Hilfeleistung
Alarmierte Gruppen: 253
Eingesetzte Fahrzeuge:
RW 1, ELW 1, LF 20-12

L3303 Pfungstadt - Höhe Sandbach

schwerer Verkehrsunfall

Lage beim Eintreffen: Ein PKW der aus Richtung Griesheim kommend in Richtung Pfungstadt fuhr, ist nach der Autobahnbrücke ins Schleudern geraten und hat in Höhe der Sandbachbrücke das Geländer auf der rechten Straßenseite gerammt und ist mit voller Wucht in den Sandbach gestürzt. Das Fahrzeug war auf der Fahrerseite im Dachbereich stark deformiert. Öl und Benzin liefen in den Sandbach. Die Person war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ansprechbar. Polizei war bereits an der Unfallstelle. Der NAW ist zur selben Zeit wie das LF an der Unfallstelle eingetroffen. Die FF Pfungstadt wurde bereits auf der Anfahrt alarmiert. Tätigkeiten der Feuerwehr: Absperren der Unfallstelle, sowie Personenrettung aus dem verunfallten Fahrzeug. Information der Wasserbehörde über das Auslaufen von Kraftstoffen in den Sandbach. Gemeinsamme Rettung der Person mit der FF Pfungstadt. Sonstiges: Zuerst unklare Lage, da Meldung über VU an der Wasserwerkskurve ( Gemarkung Griesheim ) angegeben wurde. Dann wurde aber gemeldet, dass die Einsatzstelle auf Pfungstädter Gemarkung liegt. Daraufhin wurde sofort die FF Pfungstadt alarmiert. Da sich die Einsatzkräfte aber zu dieser Zeit schon in der Nähe der Einsatzstelle befanden, wurde entschieden, zur Einsatzstelle durchzufahren. Einsatzdauer: 01:30h Anzahl der Einsatzkräfte (Griesheim:) 11 + FF-Pfungstadt mit Hilfeleistungszug Bilder: FF-Pfungstadt