Mitglieder der Einsatzabteilung

Was nützen die modernsten und teuersten technischen Geräten und Feuerwehrfahrzeuge, wenn es niemanden gibt, der sie bedient?

Die Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim sind es, welche die Organisation "Feuerwehr" erst mit Leben füllen.

Mannschaft Zoom: klicken & ziehen

Das ehrenamtliche Engagement dieser Frauen und Männer sorgt dafür, dass die Griesheimer Bürgerinnen und Bürger nachts (und auch am Tag) ruhig schlafen können.

Vielen Mitbürgern ist nicht bewusst, dass diese Arbeit
ehrenamtlich und unentgeltlich während der Freizeit erfolgt.

Doch alleine die Bereitschaft zum Mitmachen reicht bei weitem nicht aus.
Jeder Feuerwehrmann/frau muss zunächst in einer ärztlichen Untersuchung seine körperliche und geistige Eignung unter Beweis stellen.

Anschließend erfolgt die zweijährige Grundausbildung auf Standortebene, die durch die erfolgreiche Teilnahme am 80-stündigen überörtlichen Grundlehrgang komplettiert wird.
Erst jetzt darf der/die neue/r Feuerwehrmann/frau am Einsatzgeschehen teilnehmen.

Um ein leistungsfähiges und variabel einsetzbares Mitglied der Einsatzabteilung zu werden, sollten noch weitere Lehrgänge auf Landkreisebene oder auf der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel absolviert werden.

Hierzu gehören die grundlegend wichtigen Lehrgänge wie:
  • Atemschutzgeräteträgerlehrgang
  • Maschinistenlehrgang
  • Sprechfunkberechtigungslehrgang
  • Truppführerlehrgang

Ergänzend sollte jedes Mitglied der Einsatzabteilung, je nach Neigung, noch zusätzlich fachspezifische Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule belegen.

Hierzu zählen etwa Lehrgänge wie:
  • Technische Hilfeleistung Bau
  • Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall
  • Gefahrgutlehrgang (GABC)

Weiterhin kann der/die Feuerwehrmann/frau dann durch den Besuch der Führungslehrgänge "Gruppen- bzw. Zugführerlehrgang" in die Führungsebene der Feuerwehr aufsteigen, um ein Fahrzeug oder mehrere Fahrzeuge eines Löschzuges zu befehligen.

Der Abschluss ist dann in der obersten Führung der Verbandsführer um im Großeinsatz größere Verbände von Hilfsorganisationen und Feuerwehren zu führen.

Das Gelernte muss vor Ort auf die eigenen Gerätschaften der Feuerwehr Griesheim angewandt werden. Dazu muss jede/r Griesheimer Feuerwehrmann/frau mindestens 60 Übungsstunden im Jahr ableisten. Nähere Informationen hierzu sind unter dem Navigationspunkt "Übungsdienst" aufgeführt.

Zahlen und Fakten (Stand: Mai 2012)
Personalstärke (Stand: Mai 2012)
  • Mitglieder der Einsatzabteilung: 47 (3 Frauen, 44 Männer)
  • Altersdurchschnitt: 31 Jahre
Ausbildungsstand (Stand: Juli 2015)
Hier die Zahl der ausgebildeten Mitglieder für die wichtigsten feuerwehrtechnischen Lehrgänge:
Grundlehrgang 46
Atemschutzgeräteträger 39
Sprechfunk 43
Maschinisten 38
Truppführer 37
Technische Hilfeleistung VU 30
Technische Hilfeleistung Bau 8
GABC-Einsatz 11
GABC-Führen 5
Gruppenführer 20
Zugführer 10
Drehleitermaschinist 19
Dienstgrade (Stand: Mai 2012)

Die Dienstgrade spiegeln ebenfalls grob den Ausbildungsstand der/des einzelnen Feuerwehrfrau/mannes wider.
Die Beförderungen zum nächst höheren Dienstrang erfolgen gemäß den Richtlinien nach absolvierten Lehrgängen und Zugehörigkeitszeit zur Einsatzabteilung.

Zurzeit verteilen sich die Dienstgrade in der Feuerwehr Griesheim wie folgt:

Feuerwehrmann/-frau-Anwärter 2
Feuerwehrmann/-frau 3
Oberfeuerwehrmann/-frau 6
Hauptfeuerwehrmann/-frau 18
Löschmeister 0
Oberlöschmeister/-meisterin 9
Hauptlöschmeister 1
Brandmeister 5
Oberbrandmeister 2
Hauptbrandmeister 1